Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI Ergo-Flex mit 43 cm Schnittbreite

Eine der bekanntesten und beliebtesten Marken im Bereich der Elektrowerkzeuge und Gartengeräte ist Bosch. Ich denke es gibt kaum einen Haushalt der nicht mindestens ein Gerät dieses Herstellers hat oder hatte. Gerade für Gartenbesitzer ist der Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI eine sehr interessante Alternative zum normalen Benzin- oder Elektro-Rasenmäher.

Was der Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI* zu bieten hat und ob sich ein Kauf lohnen würde, schauen wir uns einfach mal an.

Technisches zum Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI

Als ersten Schritt werfen wir natürlich einen Blick auf die technischen Daten des Bosch Akku-Rasenmähers. Der Rasenmäher ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Je nach Stärke des eingesetzten Akkus kann man mit ihm eine Rasenfläche von ca. 450 qm mähen. Die Schnittbreite beträgt 43 cm und die Schnitthöhe lässt sich problemlos in sechs Stufen zwischen 20 und 70 mm verstellen.

Für den sauberen Schnitt sorgt ein gehärtetes Stahlmesser. Um auch an Rasenkanten und Mauern sauber entlang mähen zu können, verfügt der Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI über einen verlängerten Rasenkamm.

Mit einem Gewicht von „nur“ 14 kg ist der Bosch Akku-Rasenmäher zudem noch leichter als viele Geräte der Konkurrenz.

Der Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI im Überblick

Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI Ergo-Flex mit 43 cm SchnittbreiteGanz neu ist die Akku-Ausstattung beim Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI. War bisher der 2,6 Ah Akku die Standard-Variante, so kommt jetzt ein 4 Ah Akku zum Einsatz. Was bedeutet das für den Gartenbesitzer? Er kann in einem Arbeitsgang natürlich eine größere Rasenfläche mähen.

Die High-Power-Lithium-Ionen-Akkus sind, dank Schnell-Ladung, auch sehr schnell wieder einsatzbereit. Gerade mal 140 Minuten dauert ein Ladevorgang.

Generell hat ein Akku-Rasenmäher natürlich einige Vorteile gegenüber einem normalen Elektro-Rasenmäher oder einem Benzin-Rasenmäher. Der Akku-Mäher arbeitet natürlich deutlich leiser als sein Benzin-Kollege. Außerdem stinkt er auch nicht. Und man muss kein Kabel hinter sich herziehen und aufpassen, dass man nicht darüber fährt, wie beim Elektro-Rasenmäher.

Der Bosch Rotak 43 LI ist mit einem 50 Liter Fangkorb ausgestattet, der das Laub und Schnittgut zuverlässig auffängt. Interessantes Feature sind auch die Rasenkämme am Bosch Rasenmäher. Damit ist es möglich ganz nah an Mauern oder Beeten entlang zu mähen. In den meisten Fällen kann man sich so den Einsatz eines Rasentrimmers sparen.

Dank Ergo-Flex System geht das Rasen mähen auch nicht mehr auf den Rücken. Die Holme und Griffe sind so gestaltet, dass eine rückenschonende Körperhaltung erreicht wird. Rückenschmerzen nach dem Mähen des Rasens gehören so der Vergangenheit an.

Fazit – Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI

Mit dem Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI* macht man nichts verkehrt, wenn man ohne Kabel, Lärm und Benzingestank seinen Rasen mähen möchte. Durchdachte Funktionen, eine solide Verarbeitung und eine gute Leistung machen den Bosch Rasenmäher zu einem tollen Gartengerät.

Natürlich hat diese Qualität und Leistung seinen Preis. Aber es heißt nicht umsonst, wer billig kauft, kauft häufig zweimal. Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis. Das zeigen auch die vielen positiven Bewertungen auf Amazon und Co. Deshalb kann man für den Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI eine Kaufempfehlung aussprechen.

Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI, "Ergo-Flex", 2 Akkus, Ladegerät,...*
  • Der Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI - mit 43 cm Schnittbreite besonders für große Rasenflächen geeignet
  • Perfekter Schnitt entlang von Mauern, Beeten und Rasenkanten dank verlängertem Rasenkamm und gehärtetem Stahlmesser
  • Einfache Verstellung der Rasenschnitthöhe: 6-stufig von 20 - 70 mm
  • Kabellos für mehr Bewegungsfreiheit
  • Müheloses Sammeln von Laub und Schnittgut in der 50 l Grasfangbox dank innovativer Luftstromtechnologie und LeafCollect-Funktion