Tauchpumpen kaufen – Das sollten Sie unbedingt vor dem Kauf beachten

Tauchpumpen sind ideal, um Wasser bzw. andere Flüssigkeiten auszupumpen. Ebenso werden sie zum Umpumpen eingesetzt. Folgende Kriterien gilt es bei der Kaufentscheidung zu berücksichtigen, um eine hochwertige und den Anforderungen entsprechende Tauchpumpe zu erhalten.

Klarwasserpumpe vs. Schmutzwasserpumpe

Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 7935 N ECO Power bei Amazon kaufen,Die Auswahl der Pumpe sollte darauf basieren, ob entweder lediglich herkömmliches Wasser oder auch schmutziges Wasser befördert werden soll. Klarwasserpumpen sind ideal für den Gartenpool geeignet während Schmutzwasserpumpen zur Förderung von verschmutzten Flüssigkeiten oder Schmutzpartikeln konzipiert sind.

Ab einer Partikelgröße von mehr als 15 Millimetern wie beispielsweise nach Überschwemmungen oder am Bau sollte man zu einer Schmutzwasserpumpe greifen.

Förderhöhe

Unter der Förderhöhe versteht man die Druckleistung, welche ein wesentliches Kriterium der Kaufentscheidung darstellt. Der Großteil der Produzenten gibt einen Maximalwert an, welcher der maximal möglichen Höhe der Druckleistung entspricht. Die Druckleistung wird in bar gemessen. Vor der Kaufentscheidung sollte man sich über das Ausmaß der Förderhöhe Gedanken machen.

Bis zu einer Förderhöhe von zehn Meter ist eine Förderleistung von einem bar ausreichend. Bei einer Förderhöhe von 30 Meter ist eine Druckleistung von 3 bar notwendig. Es gilt zu beachten, dass die Förderhöhe nicht von der Höhe der Anlage abhängig ist!

Wassersäule

Die Angabe der Förderhöhe H wird meist in Meter Wassersäule angegeben. Es handelt sich allerdings nicht um eine spezielle Längeneinheit. Die Tauchpumpe erfüllt den Zweck verschiedene Flüssigkeiten zu befördern. Hierzu ist eine Bewegungsenergie notwendig, welche dadurch entsteht, dass das Pumpenrad rotiert. Der hierbei entstehende Druck transportiert Flüssigkeiten an den Zielort.

Damit dieser Druck erzeugt werden kann, benötigt man eine so hohe nutzbare Arbeit, dass die Widerstände der Strömung und auch das Fördermedium überwunden werden. Die Förderhöhe ist somit die Angabe des Drucks, bei der Pascal in die jeweilige Wasserhöhe umgerechnet werden.

Die Angabe erfolgt in Pa in mWs. Die Änderung des Leistungsbedarfs erfolgt linear mit der Flüssigkeitsdichte.

Eintauchtiefe

Bei Tauchpumpen ermittelt man die sogenannte Tauchtiefe von der Wasseroberfläche bis hin zur oberen Kante der Pumpe. Während Klarwasserpumpen eine maximale Eintauchtiefe von 15 Metern aufweisen, liegt die Eintauchtiefe bei Schmutzwasserpumpen bei höchsten 18 Metern.

Unterschiedliche Antriebsquellen

Ein wesentlicher Aspekt bei der Kaufentscheidung stellt die Antriebsquelle dar. Es sind sowohl elektrische Modelle als auch Pumpen erhältlich, die mit Benzin betrieben werden. Bei elektrischen Tauchpumpen ist es von großer Bedeutung zu überlegen, wie lang das Kabel sein soll.

Die benzinbetriebenen Tauchpumpen sind ideal für Einsatzorte, an denen kein Anschluss zum elektrischen Strom verfügbar ist. Sie sind mit einem Viertaktmotor ausgestattet, welcher entweder mit Diesel oder mit Benzin befüllt werden muss. Wenn die Tauchpumpe einem Dauerbetrieb ausgesetzt ist, muss die fortwährend überwacht werden, damit im Falle des Bedarfs der geeignete Kraftstoff wie Diesel oder Benzin nachgefüllt werden kann.

Ein wesentlicher Pluspunkt des dieselbetriebenen Variante ist die starke Leistung, vor allem dann, wenn enorme Mengen an Flüssigkeiten befördert werden. Damit die mit Benzin oder Diesel betriebenen Tauchpumpen einwandfrei funktionieren, sollte auf eine regelmäßige Pflege und Wartung großer Wert gelegt werden.

Die Versorgungsleitung für den Kraftstoff sollte keinesfalls verschmutzen und sie sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Ist die Leistung verschmutzt, so ist eine Reinigung ratsam.

Schlauchdurchmesser

Der Anschluss der Tauchpumpe ist für den Durchmesser des Schlauchs maßgeblich. Der Schlauchdurchmesser ist wiederum bedeutsam für seine Länge. Ist der Schlauchdurchmesser zu gering, so nimmt die Leistung der Tauchpumpe merklich ab. Generell ist vom Kauf eines Schlauchs mit kleinem Durchmesser abzuraten.

Qualitätsmerkmale einer hochwertigen Tauchpumpe

  • Nicht nur die Leistung, auch die Materialwahl ist für die Langlebigkeit entscheidend.
  • Besonders empfehlenswert sind Tauchpumpen aus Edelstahl, da sie sich durch eine lange Haltbarkeit auszeichnen.
  • Eine gute Wahl stellen auch keramische Gleitdichtungen dar, welche effektiv verhindern, dass die zu befördernde Flüssigkeit in das Innere der Tauchpumpe gelangt.

Der Großteil der Tauchpumpen ist mit einem Schwimmer-Schalter ausgestattet. Dieser ist meist serienmäßig verbaut, da dieser einen Schutz vor Überhitzung darstellt. Zudem verhindert der Schwimmer-Schalter, dass die Tauchpumpe trocken läuft.

Sobald der Wasserspiegel sinkt, fällt auch der Schwimmer weiter nach unten und das Gerät schaltet sich automatisch ab. Es besteht die Möglichkeit, Schwimmer-Schalter nachzukaufen!

Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 7935 N ECO Power (790 Watt, max. 20.000 l/h,...
Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P mit var.Schwimmerschalter, 94630,Schwarz,...
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 7835 (780 Watt, max. 15.700 l/h, max. 8 m...

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 um 03:51 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API