Water-Smoker – Was ist das und wie funktioniert er?

Sommerzeit ist Grillzeit. In vielen Familien wird im Sommer regelmäßig der Grill aus dem Keller geholt und angeheizt. Mittlerweile ist die Auswahl an den verschiedenen Grillgeräten riesig. Vom Gas-, über den Holzkohle-, bis hin zum Smokergrill ist alles erhältlich. Im Bereich der Smoker-Grillgeräte gibt es den sogenannten Water-Smoker, der immer beliebter wird. Doch was versteht man darunter und welche Vorteile bieten diese Geräte?

Grillen mit dem Water-Smoker

Was ist ein Water-Smoker?

Das Wort setzt sich aus den Wörtern „water“ (Wasser) und „smoker“ (Räuchergerät) zusammen. Diese Begriff ist aus dem integrierten Wasserreservoir entstanden, welches für eine feuchte und heiße Umgebung sorgt. Dadurch bleibt das Grillgut saftig.

Wie funktioniert ein Water-Smoker?

Dieser Grill ist bekannt für sein stabiles Temperaturverhalten. Der große Kohlering, in welchem das Brennmaterial aufbewahrt wird, sorgt dafür, dass die Energie langanhaltend abgegeben wird. Bis zu 10 Kilogramm Kohle können darin gelagert werden. Dieses großes Volumen im Innenraum sorgt außerdem dafür, dass die Wärme über viele Stunden, auf gleichbleibender Temperatur, im Smoker gehalten wird.

Weiterhin befindet sich im Inneren des Grills eine Wasserschale. Diese sorgt für die richtige Luftfeuchtigkeit. Weiterhin besitzt Wasser sehr gute Wärmespeichereigenschaften. Auch das heruntertropfende Fett wird in der Wasserschale aufgefangen und das Entstehen von gesundheitsschädlichen Stoffen wird verhindert. Die Temperatur im Inneren erreicht meist zwischen 110 und 130 °C.

Im unteren Bereich befindet sich ein Rost aus Metall, auf dem das Brennmaterial gelagert wird. Über die Ventile an der Unterseite wird der Watersmoker mit ausreichend Zuluft versorgt. Durch die heiße Kohle oder das heiße Holz wird die Luft erwärmt. Da sich heiße Luft ausdehnt und seine Dichte verringert, strömt sie an der Wasserwanne vorbei, bis hin zu den Grillrosten. Über die Ventile an der Oberseite strömt die Luft wieder nach außen. Der Kreislauf beginnt von vorn.

Welche Vorteile bietet ein Watersmoker?

Ein Water-Smoker kann die Temperatur über vielen Stunden konstant halten und muss nicht permanent überwacht werden. Dadurch bleibt der Arbeitsaufwand sehr gering. Auch der niedriger Platzverbrauch und die guten Transportmöglichkeiten dieser Geräte, spricht für den Water-Smoker. Bereits ab 50 Euro sind diese Grills zu erhalten. Wer ein etwas hochwertigeres Gerät wünscht, muss mit einem Preis von bis zu 600 Euro rechnen. Lässt man die Wasserschale weg, kann man den Smoker auch als ganz normalen Holzkohlegrill verwenden.

Fazit – Was ist ein Water-Smoker

Ein Watersmoker ist sowohl für Hobby- und Gelegenheitsgriller als auch für Profigriller das optimale Gerät. Möchte man Lebensmittel kalt oder heiß räuchern, kann man den Watersmoker ebenfalls dafür verwenden. Da man durch das Weglassen der Wasserschale den Smoker wie einen herkömmlichen Grill verwenden kann, ist dieser Allrounder für jeden Grillfan zu empfehlen.