Die richtige Pflege für Gartenzaun und Gartentor

Gartenzaun und Gartentor benötigen Pflege

Zahlreiche Hausbesitzer investieren Geld und Zeit in den Garten, um sich somit einen schönen Rückzugsort zu schaffen. Ein stimmiges Gesamtkonzept sorgt dabei für viel Wohlfühl-Atmosphäre.

Die optimale Gartenzaun-Pflege

Gartenzaun und Gartentor benötigen Pflege

Damit der Garten zukünftig und auf lange Sicht den persönlichen Vorstellungen entspricht und erhalten bleibt, ist die stetige Pflege unverzichtbar. Genau diese benötigen insbesondere auch Gartenzäune, da es ohne die richtige Pflege gut passieren kann, dass der Gartenzaun je nach dem Material, woraus er gefertigt wurde, aufgrund von Witterungsverhältnissen schnell rostet, modert oder verschleisst.

Dies ist aus Kostengründen nicht wünschenswert. Besonders bei kostspieligen Maßanfertigungen aus Metall, hergestellt von Fachfirmen wie Metallbau Hetterich wäre so ein Verschleiß ein Ärgernis. Im Folgenden werden nun einige Tipps für die effektive Gartenzaunpflege aufgeführt, damit der Zaun optimal vor dem Verfall geschützt wird.

Unkomplizierte Reinigung mittels Hochdruckreiniger

Bei der Gartenzaunpflege wird zwischen den genutzten Materialen unterschieden, wobei diese üblicher Weise Holz oder Metall sind. Ebenso wie Zäune aus Holz benötigen Metallzäune eine besondere Pflege. Beispielsweise können Algen auch bei Metallzäunen auftreten und Schäden verursachen. Die Algen können hier relativ simpel mittels eines Hochdruckreinigers vom Zaun entfernt werden.

In Bezug eines Metallzauns ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Lack nicht abblättert, da dies bei feuchtem Klima zu Rost führen kann. Ist dieser einmal aufgetreten, sollte der Lack zunächst sorgfältig abgeschliffen werden, um den Zaun im Anschluss mit einer neuen Lackschicht zu versehen. Wie beim Holz auch benötigt der Lack einige Zeit, um zu trocknen.

Pflanzen sollten nie im direkten Kontakt mit dem Metallzaun kommen

Des Weiteren sollte hinsichtlich der Gartenbepflanzung berücksichtigt werden, dass keine Pflanze in direktem Kontakt mit dem Metallzaun kommt, da bedingt durch den permanenten Kontakt zwischen Zaun und den Pflanzen ein Abblättern des Zaunes beschleunigt wird. Lackschäden an Zäunen aus Metall sollten in jedem Fall gründlich abgeschliffen und nachlackiert werden.

Vor dem Nachlackieren sollte der alten Anstrich idealer Weise angeschliffen werden. Da Metallzäune ein hohes Eigengewicht haben, sollten sie zudem stets besonders gut im Boden verankert werden. Insbesondere gilt dies für die Zaunpfähle, die beispielsweise das Gartentor halten.