Rasenpflege – Mit diesen Tipps zum perfekten Rasen

Wer einen satt grünen Rasen haben möchte, muss aktiv werden, und den Rasen pflegen. Die Rasenpflege sollte hierbei regelmäßig erfolgen, damit das Langzeitziel schöner Rasen sich auch realisieren lässt. Mit kleinen Tricks und vielen Tipps kommt der schöne grüne Rasen dann von selbst.

Wichtig für eine perfekte Rasenpflege ist das Schneiden, Bewässern, Düngen und Vertikutieren. Diese Pflegebestandteile sollten regelmäßig erfolgen.

4 Tipps zur Rasenpflege – Schöner Rasen fast von selbst

4 Tipps zur Rasenpflege

Tipp Nr. 1: Der Rasen muss gemäht werden

Damit der Rasen optimal gepflegt wird, muss er regelmäßig einmal wöchentlich gemäht werden. Je häufiger das Rasen mähen geschieht, umso besser ist das Wachstum. Gleichzeitig können Unkraut und Rasenkrankheiten mit dem regelmäßigen Mähen eingedämmt werden.

Tipp Nr. 2: Nährstoffe für einen schönen Rasen

Für ein optimales Wachstum benötigt der Rasen Nährstoffe. Diese müssen in einer ausreichenden Dosierung zugeführt werden. Zu den Nährstoffen gehört neben dem richtigen Dünger auch eine gute Bewässerung. Je besser die Rasenfläche gewässert wird, umso besser ist das Wachstum. Aus diesem Grund sollte die Rasenfläche je nach Witterung mehrmals wöchentlich gewässert werden.

An heißen Sommertagen sollte täglich in den Abendstunden gewässert werden. Dies beugt dem Austrocknen vor. Das Rasensprengen in der prallen Sonne ist nicht empfehlenswert. Hierbei kommt es zu ungünstigen Verdunstungen und darüber hinaus besteht die Gefahr, dass der Rasen tatsächlich verbrennt.

Wenn in den Abendstunden ohne starke Sonneneinstrahlung regelmäßig gesprengt wird, dann kann sich der Rasen über Nacht wesentlich besser regenerieren. Schon länger bestehende Rasenflächen sind im Allgemeinen robuster und regenerieren sich auch schneller.

Als weiteres Nährstoffelement sollte der Rasen stets passend gedüngt werden. Insbesondere während der Wachstumsmonate von April bis Oktober ist die zusätzliche Nährstoffzufuhr über den Dünger für den Rasen sehr wichtig. Hierbei sollte alle zwei Monate ein entsprechender Langzeitdünger gewählt werden. Dieser versorgt die Grasbereiche optimal mit allen Nährstoffen in ausreichender Menge, sodass er ein sattes Grün erhält.

Tipp Nr. 3: Rasenfläche vertikutieren

Um dem Rasen die optimale Pflege zukommen zu lassen, sollte er zweimal jährlich vertikutiert werden. Durch das Vertikutieren können abgestorbene Pflanzenreste entfernt werden. Weiterhin werden Unkräuter und auch Moos wirksam und einfach entfernt. So hat der Rasen wieder Möglichkeiten, um mit Sauerstoff versorgt zu werden.

Das Vertikutieren lüftet den Rasen perfekt durch und regt damit das Wachstum wieder an. Als Termine für das Vertikutieren sollte das Frühjahr und der Herbst gewählt werden. Vor dem Vertikutieren sollten alle Laubreste vom Rasen entfernt sein, damit sich diese nicht noch zusätzlich beim Vertikutieren in die Erde eingraben können.

Ist der Rasen vertikutiert, können sich keine Krankheitsfänger bilden und auch Schimmel hat keine Möglichkeiten im Rasen Platz zu greifen. Sollten beim Vertikutieren kahle Stellen auf der Rasenfläche entstehen, dann können diese einfach schnell nachgesäht werden, damit sich diese Lücken schnell wieder schließen.

Tipp Nr. 4: Im Winter sollte der Rasen ruhen

Rasen ist bei niedrigen Temperaturen, insbesondere bei Frost sehr empfindlich. Aus diesem Grund sollten Rasenflächen für eine optimale Rasenpflege in den Wintermonaten nicht betreten werden. Erst zum Frühjahr kann dann mit einer unterstützenden Rasenpflege begonnen werden. Ein Düngen mit Kalk und ein erstes Vertikutieren und auch Mähen ist empfehlenswert.

Umgekehrt wird der Rasen für den Winter vorbereitet. Hierzu sollte vertikutiert und gemäht werden. Der letzte Jahrestermin für das Düngen sollte im Oktober sein. Auch muss alles Laub vom Rasen vor dem Winter entfernt werden.

Fazit für die Rasenpflege

Einen schönen grünen Rasen zu haben, hängt immer von der Pflege ab, die der Rasenfläche zugeführt wird. Eine regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen durch Wasser und Dünger ist für einen schönen Rasen essenziell. Darüber hinaus benötigt der Rasen auch Sauerstoff zum Wachsen.

Luft wird dem Rasen durch ein regelmäßiges Vertikutieren verschafft. Wird die Rasenfläche derart das ganze Jahr über gepflegt, folgt die Belohnung mit einem schönen Wachstum und einem schönen Grünton.

Das könnte Dich auch interessieren …