Laubsauger kaufen: Darauf solltest du unbedingt achten!

„Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder und der Herbst beginnt“ – und damit auch die alljährliche Laubbeseitigung im eigenen Garten. Da diese Tätigkeit sehr unbeliebt ist, liebäugeln viele Gartenbesitzer mit der Anschaffung eines Laubsaugers. Die modernen Geräte werden entweder durch einen Akku, Elektro- oder Benzinmotor angetrieben.

Da das Angebot an Laubsaugern riesig ist, sollte man vor dem Kauf eines Laubsaugers einige Dinge beachten.

Warum Du einen Laubsauger kaufen solltest.

Laub auf Rasen

Der Kauf eines Laubsaugers kann eine lohnende Investition sein. Nicht nur, dass er Ihnen helfen kann, Zeit und Mühe beim Reinigen des Gartens zu sparen; es bietet auch viele andere Vorteile. Ein paar der Gründe, warum Sie über den Kauf eines Laubsaugers nachdenken sollten:

  1. Effizienter als manuelles Entfernen von Blättern: Mit einem Laubsauger können Sie Blätter und Abfall problemlos entfernen – das bedeutet weniger Zeit für das manuelle Aufsammeln und Entsorgen von Blättern.
  2. Kann auch anderen Gartenabfall sammeln: Einige Laubsauger sind in der Lage, nicht nur Blätter, sondern auch anderen Gartenabfall wie Äste oder Unkraut zu sammeln. Dies kann Ihnen helfen, Ihren Garten immer sauber und ordentlich zu halten.
  3. Hilft bei der Bodenerhaltung: Indem Sie regelmäßig Laub aufsammeln, verhindern Sie, dass sich Schimmel und Pilze auf dem Boden ansiedeln – was schließlich zur Verschlechterung des Bodens führen kann.
  4. Sparen Sie Geld: Wenn Sie einen Laubsauger besitzen, müssen Sie keine teuren Dienstleistungen mehr bezahlen, um Ihren Garten sauber zu halten – was Ihnen letztlich Geld sparen kann.
  5. Einfach in der Handhabung: Die meisten modernen Laubsauger sind leicht zu bedienen und benötigen keine speziellen Fähigkeiten oder Werkzeuge – sodass jeder einen verwenden kann!
  6. Große Auswahl an Modellen: Es gibt viele verschiedene Modelle von Laubsaugern auf dem Markt – vom preiswertesten Modell bis hin zur High-End-Variante mit viel Leistung und Komfort – sodass für jeden etwas dabei ist!

Mit all diesen Vorteilen ist es kein Wunder, dass viele Menschen heutzutage einen Laubsauger besitzen. Wenn Sie also überlegen, ob es an der Zeit ist, einen zu investieren – machen Sie sich keine Sorgen mehr! Es gibt viele verschiedene Modelle und Preisklassen – also findet bestimmt etwas Passendes für Ihr Budget und Bedürfnisse!

Welche Arten von Laubsaugern es gibt und welcher am besten zu Dir passt.

Laubsauger Anwendung auf einer Treppe

Es gibt drei Haupttypen von Laubsaugern: Handheld, Rucksack und Walk-Behind. Jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für einen kaufen.

Handheld-Laubsauger sind die kleinsten und leichtesten Geräte und eignen sich am besten für kleinere Bereiche wie Gehwege oder Terrassen. Sie sind auch einfach zu bedienen und können in der Regel in einer Garage oder einem Schuppen aufbewahrt werden. Die Nachteile sind, dass sie normalerweise nicht so stark saugen, wie andere Modelle und dass Sie sich bücken müssen, um sie zu verwenden.

Rucksack-Laubsauger sind größer als Handheld-Modelle und haben in der Regel eine bessere Saugkraft. Sie eignen sich am besten für größere Bereiche wie Gärten oder Rasenflächen. Die Nachteile sind, dass sie schwerer zu tragen sind und dass Sie sich bücken müssen, um sie zu verwenden.

Walk-Behind-Laubsauger sind die größten und stärksten Modelle mit den besten Saugkräften. Sie eignen sich am besten für große Bereiche wie Golfplätze oder Parks. Die Nachteile sind, dass sie teurer in der Anschaffung und im Unterhalt sind und dass Sie ein Auto haben müssen, um sie zu transportieren.

Worauf Du beim Kauf eines Laubsaugers achten solltest.

Nicht nur die Leistungsmerkmale eines Laubsaugers sind wichtig, sondern auch die Art des Motors. Ein Laubsauger mit einem zu schwachen Motor kann nicht ausreichend viel Blätter und andere Abfälle aufnehmen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der Motor über genügend Kraft verfügt, um auch größere Mengen an Blättern und Abfällen zu saugen.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Kauf eines Laubsaugers ist die Größe des Tanks. Je größer der Tank, desto länger kannst du arbeiten, bevor du den Tank entleeren musst.

Es ist auch wichtig, dass du darauf achtest, welche Art von Zubehör der Laubsauger hat. Einige Modelle haben spezielle Aufsätze für enge Bereiche oder für empfindliche Oberflächen. Andere Modelle haben möglicherweise spezielle Filter oder Ansaugrohre, die dir helfen können, deine Reinigungsarbeit effizienter zu gestalten.

Wenn du also in engen Bereichen reinigen willst oder empfindliche Oberflächen behandeln musst, solltest du unbedingt darauf achten, welche Zubehörteile der Laubsauger mitbringt.

Der letzte Faktor beim Kauf eines Laubsaugers ist die Handhabung des Geräts. Achte darauf, ob es leicht zu manövrieren ist und ob es einen ergonomisch geformten Griff für besseren Komfort hat. Auch die Lautstärke des Motors sollte berücksichtig werden – je leiser der Motor läuft, desto angenehmer ist es im Garten zu arbeiten.

Schließlich solltest du sicherstellen, dass alle Kabel ordentlich verlegt sind und nichts in deinem Weg liegt – dies hilft dir unnötige Unfälle zu vermeiden und deine Arbeit effizienter durchzuführen.

Beim Kauf eines Laubsaugers gibt es also viele Faktoren zu berücksichtigen. Denke immer daran: Je besser dein Laubsauger ausgestattet ist und je komfortabler er zu handhaben ist, desto mehr Freude hast du an der Reinigungsarbeit im Garten!

Beliebte Laubsauger im Vergleich

Im Folgenden findest du die beliebtesten Laubsauger auf Amazon:

-46%
Einhell Elektro-Laubsauger GC-EL 3024 E (Saug-/Blasfunktion, Saugrohr Ø 75 mm, Saugleistung...*
  • 2 in 1-Gerät - Der leistungsstarke Laubsauger kann auch als Laubbläser fungieren. Die Funktion kann ganz einfach und werkzeuglos per Schalter ausgewählt werden.
  • Laubsauger und Häcksler - Der Laubsauger hat ein Ansaugvolumen von 650 m³ pro Stunde. Ein integrierter Häcksler zerkleinert die Blätter auf ein Zehntel ihres ursprünglichen Volumens.
-26%
Bosch Home and Garden elektrischer Laubsauger/Laubbläser UniversalGardenTidy 3000 (3000...*
  • Die Universal Gartengeräte von Bosch – flexibel und leistungsstark für vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Flexible Gartenreinigung: Dieser Laubsauger/Laubbläser ist ein 3-in-1-Gerät zum Blasen, Saugen und Häckseln von Laub und Gartenabfällen.
-17%
Black+Decker Elektro-Laubsauger mit Häcksler GW3030 (50l Fangsack und Zweithandgriff–...*
  • Der Laubbläser und Sauger eignet sich ideal zur schnellen Beseitigung hartnäckiger & feuchter Gartenabfälle, beschleunigt durch die Häckselfunktion die Kompostierung und erleichtert die Entsorgung
  • Extrem stark: 418 km/h Blasgeschwindigkeit und 14 m³/Min Saugleistung - die verstellbaren Blas- und Saugleistungen ermöglichen eine individuelle Leistungsanpassung an die jeweilige Aufgabe
MASKO® Elektro Laubsauger | 3 in 1 | 3000W | Schultergurt und Rollen | Fangsack 45L |...*
  • MASKO Leistungsstarker und handlicher Laubsauger / Laubbläser mit einer Leistung von 3000 Watt und einem 45 Liter Laubfangsack.
  • Dieser Laubbläser hilft Ihnen dabei, Garten, Haus dem Parkplatz oder Gehweg ganz einfach sauber zu halten.Laub, Papier und kleine Äste sind für den starken Motor kein Problem.
-11%
Makita DUB363ZV Laubbläser/Sauger 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)*
  • Bürstenloser Motor für mehr Ausdauer, längere Lebensdauer und kompaktere Bauweise
  • Lieferung im Karton ohne Akku, ohne Ladegerät, ohne Koffer

Stand: 7.01.2023 um 17:18 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie Du Deinen Laubsauger richtig einsetzt, damit er seine Arbeit gut verrichtet.

Wenn Du einen Laubsauger kaufen möchtest, solltest Du auf jeden Fall darauf achten, dass er leistungsstark und robust ist. Denn nur so kann er Dir auch lange Freude bereiten. Doch was nützt die stärkste und robusteste Maschine, wenn Du sie nicht richtig anwendest?

Damit Dir das mit Deinem neuen Laubsauger nicht passiert, haben wir hier einige Tipps für Dich, worauf Du beim Einsatz achten solltest:

Der erste Tipp lautet: Achte darauf, dass der Laubsauger richtig eingestellt ist. Die meisten Geräte haben verschiedene Stufen, je nachdem wie stark das Laub verunreinigt ist. Am besten ist es, wenn Du zuerst die höchste Stufe einstellst und dann nach und nach heruntergehst, bis Du die richtige Einstellung gefunden hast.

Der zweite Tipp ist: Pass gut auf, wo Du saugst. Achte darauf, dass der Laubsauger keine Steine oder andere harten Gegenstände aufsaugt. Dies könnte nämlich den Motor beschädigen. Saug also am besten nur auf weichem Boden, wie Rasen oder Gras.

Und der letzte Tipp ist: Sei vorsichtig mit dem Laubsauger. Wenn Du ihn zu lange in einer Position halten willst, kann es passieren, dass er überhitzt und Schäden anrichtet. Also lieber immer wieder mal kurz Pause machen und ihn abkühlen lassen.

Mit diesen Tipps sollte Dir der Umgang mit Deinem neuen Laubsauger keine Probleme mehr bereiten und Du kannst dich voll und ganz auf die Arbeit konzentrieren.

Zusammenfassung und Fazit

Die Wahl des richtigen Laubsaugers hängt von vielen Faktoren ab und muss individuell entschieden werden. Wichtig ist, dass er möglichst leicht ist und gut in der Hand liegt. Am besten sollte man dies vor Ort im Fachgeschäft prüfen, bevor es zum Kauf eines Laubsaugers kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert